Erfolgreiche Kundgebungen mit dem NPD Flaggschiff abgehalten

Der NPD- Landesverband führte am vergangenen Freitag Wahlkampfkundgebungen in den Zentren von Viersen, Mönchengladbach und Hückelhoven durch.
Neben den örtlichen Spitzenkandidaten zu den Kommunalwahlen sprachen auch der Landesvorsitzende Claus Cremer und die Europakandidatin Ariane Meise zu der Bevölkerung.
Alle Kundgebungen verliefen störungsfrei. Lediglich in der Stadt Hückelhoven gab es eine kleine Gegenkundgebung die von ca.60 Personen besucht war.
Dort wollte es sich weder Bernd Jansen (Bürgermeister) noch Stephan Pusch (Landrat) nehmen lassen, sich neben den Pädophilie-verherrlichenden grünen, krimineller und staatsfeindlicher „antifa“ sowie Menschen aus der „Trinkerszene“ sich die Seele aus dem Halse zu schreien.
Es war ein Sinnbild für die heutige „political correctness“ die weder von Verstand noch von Intelligenz zeugt. Jedoch konnte sich die Bevölkerung einmal ein Bild von den herrschenden Geisteskindern machen.

Zu diesen politischen Schaumschlägern sei noch folgendes gesagt:

Wir lassen es nicht zu, dass jedes Bekenntnis zu Volk und Vaterland, zu Heimat, Kultur und Identität
als „Rassismus“ verunglimpft wird!

Oftmals sind die selbsternannten „Antirassisten“ selbst „Rassisten“, die zwar kein anderes Volk oder Land hassen, aber dafür das eigene.

Schluss mit diesem krankhaften und destruktiven nationalen Selbsthass!!!

Am 25. Mai <—-NPD wählen<—–Den Wahltag zum Zahltag machen